Marsch der Wertschätzung

Liebe Freunde und Unterstützer!

Nachdem die letzte Versteigerung vorüber und der letzte Spendenbetrag eingegangen war, brauchten wir eine kleine Pause zum Durchatmen. Es war eine intensive, schöne aber auch anstrengende Zeit. Das der“ Marsch der Wertschätzung“ so gut ankommt, hätten wir nicht gedacht.

Für die Teilnahme und vor allen Dingen für das Herzblut, das Ihr in Eure Märsche gesteckt habt, möchten wir uns herzlich bedanken. Auch im Ausland fand der „MdW“ fand regen Anklang und so freuen wir uns, das Teilnehmer aus weiteren 9 Nationen teilnahmen.

Die Flutkatastrophe zeigt deutlich, wie wichtig die Arbeit der Einsatzkräfte ist!

Einige von Euch/uns sind entweder selber betroffen oder aktiv als Einsatzkraft vor Ort. Gemeinsam mit anderen haupt,- und ehrenamtlichen Helfern gehen sie bis an ihre Grenzen, um anderen Menschen zu helfen. Darum werden wir auch nicht müde für Eure Wertschätzung zu laufen.

Unser großer Dank geht aber auch an das Team „MdW“

Alle arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit, haben viel Zeit und Herzblut investiert, um den virtuellen Marsch der Wertschätzung zu stemmen. Was man nicht sieht, es steckt sehr viel Arbeit hinter so einem Projekt. Ob Admins von Facebook, Twitter, Insta und Homepage, die zahlreichen Emails und Telefonate die geführt wurden, Fotografieren, Bildbearbeitung , Homepageeinrichtung, Zusammenstellen und Versenden von Paketen und Patches und pflegen der Listen, Ausarbeitung und Organisation der Standortstrecken usw., bis hin zum Buchen der Spenden. Alles in ehrlicher Handarbeit auf die Beine gestellt – Ihr seid einfach die Besten!

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals für die tollen Sachspenden, welche wir von Euch erhalten haben und zur Versteigerung in die Pakete geben konnten. Bei dieser Versteigerung kamen 351 Euro zusammen. Die Versteigerung der Bildcollage brachte dem Spendenzweck nochmals 301 Euro und fand einen schönen Platz (schaut mal bei Facebook).

Trommelwirbel jetzt wirds spannend!

Wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass insgesamt satte 10163.31 Euro für das Projekt „Aus-Zeit vom Trauma“ zusammen gekommen ist. Schon nächsten Monat treffen wir uns mit Martina Müller von amitumkids und gehen in die Planung, damit wir den Kindern in den Osterferien 2022 eine Aus-Zeit vom Trauma ermöglichen können. Wir halten Euch darüber auf dem Laufenden. An dieser Stelle auch im Namen von Martina, nochmals einen herzlichen Dank für Eure Teilnahme und das Herz für Kinder.

Bleibt abschließend zu sagen, all die Arbeit , die schlaflosen Nächte, das Bangen um die Standortmärsche usw., haben sich gelohnt, denn wir haben gesehen wie viel Freude es Euch gemacht hat, Solidarität mit unseren Einsatzkräften zu zeigen.

Nächstes Jahr geht es weiter mit dem „Marsch der Wertschätzung 2022“ dann. so die Coronavorschriften hergeben, gemeinsam vor Ort!

Wir hoffen Ihr bleibt dabei!

Veteranenkultur e.V.

About the author